4 Kommentare2. November 2012 | Mini-Tutorial: Unter OS X Passwortschutz aus pdfs entfernen

Artikel von

UPDATE № 2: Unter Mountain Lion kann man ein geschütztes pdf in Vorschau einfach per ⌘s an einem anderen Ort speichern & der Schutz ist weg.

UPDATE: Habe gemerkt, dass das wohl unter Lion nicht mehr geht. Falls jemand ’ne neue Lösung hat – her damit ;)

Da heute von @timpritlove die Frage aufgekommen ist ob jemand beim Entfernen eines PDF-Passworts behilflich sein könnte, hab ich mich entschlossen hier noch mal einen kleinen Absatz über einen Bug (oder Feature) in Vorschau unter Mac OS X zu schreiben.

Den Passwortschutz kann man mit OS X Boardmitteln sehr leicht entfernen. Dazu wird lediglich das Programm Vorschau benötigt.

Um den Passwortschutz zu entfernen muss zum einen die geschützte und zum anderen eine ungeschützte *.pdf in Vorschau geöffnet werden. Wenn die Seitenleiste nicht eingeblendet ist, muss diese eingeblendet werden. (Entweder im Menü, oder über den Shortcut Apfel + Shift +D). Jetzt braucht man nur noch eine Seite vom ungeschützten Dokument in die Seitenleiste vom geschützten ziehen und ablegen – fertig!

Nun kann die Datei gespeichert und bearbeitet werden.

Kommentare deaktiviert11. September 2012 | Text aus Quickview kopieren

Artikel von

Falls ihr auch mal auf die Schnelle Text aus nem Quickview am Mac ziehen müsst, einfach folgendes ins Terminal eingeben:

defaults write com.apple.finder QLEnableTextSelection -bool TRUE; killall Finder

via Copy Text from Quick Look Previews with a Terminal Command.

1 Kommentar31. Mai 2012 | PirateBay-Karten bei Rewe für 0€

Artikel von

Also, vielleicht kommen sie ja noch zu Rewe. Dem Foto nach zu urteilen sind die Kärtchen bisher in den Niederlanden aufgetaucht. Find ich ’ne witzige Aktion. Auch wenn Schwarzkopien böse sind und ich euch deshalb davon abrate und überhaupt.

(via reddit)

Kommentare deaktiviert4. Oktober 2011 | Raus ins echte Leben

Artikel von

STIHL Brand Campaign from Whybin\ TBWA on Vimeo.

Haha, von Stihl kommt ’ne Werbung, die alle Nerds dazu aufruft doch einfach mal den Rechner Rechner sein zu lassen und nach draußen zu gehen. Dann werden aus den pixeligen Kindern auch endlich wieder welche aus Fleisch und Blut.
Sehr schön, dass so eine Werbung vom Kettensägenhersteller kommt.

(via ufunk)

Kommentare deaktiviert2. Oktober 2011 | We put the spring in Springfield – 69 Songs von den Simpsons

Artikel von

Die Truppe von 4 Leuten spielt in den nächsten Wochen in den USA eine einstündige Show mit dem Titel „We Put the Spring in Springfield“, in der sie die 60 besten Songs der Simpsons singen.

And when they say all your favorites, they mean it. Expect everything from “Baby on Board,” “Oh Streetcar!,” “Monorail,” “See My Vest,” and the titular song.

(via springfielshopper)

1 Kommentar29. September 2011 | Diskettenmusik

Artikel von

Was toll aussieht ist an sich sehr langweilig: Die Musik kommt durch die Bewegung des Magnetkopfes zustande. Einfach ansteuern, fertig ist die Laube. Die ganze Geschichte gibt’s hier: Evil floppy Drives bei dem Bastler des obigen Videos. Allerdings gibt es noch einige andere tolle Stücke auf Diskette, wie zum Beispiel Funkytown oder ein Nintendo-Medley:

(via Spreeblick)

Kommentare deaktiviert21. September 2011 | Cocktails tippen

Artikel von

Manchmal wünschte ich mir, ich hätte a) zu viel Zeit und b) mehr Zeit mit Daniel Düsentrieb verbracht. Hab ich aber nicht, deshalb bleibt es nur Wunschdenken, diese Maschine auf meiner nächsten Party zu haben. Schade. Das Video ist allerdings trotzdem enorm sehenswert!

At the top of the machine there is a slot into which a bottle with alcohol, water, or even milk can be screwed. The essence of the art here lies in the ability of the syrups or liqueurs to tint the neutral color of the liquid.

Wer Freude an dem Song hatte, kann ihn hier runterladen:

14-segment display by morskoiboy

(vir kfmw)

Kommentare deaktiviert13. September 2011 | Kätzchen vs. Einhorn – Dieses mal ist es persönlich!

Artikel von

Sooooo, das läuft hier doch alles aus dem Ruder! Himmel! Jetzt versucht das kotzende Einhorn mein Anliegen zur re:publica zu untergraben! Das kann ich mir nicht gefallen lassen und rufe hiermit ganz offiziell dazu auf, für Kätzchen und Club Mate zu stimmen!

Hintergrund:
Ein Haufen Nerds & Hipster mit Club Mate-Flaschen. Und die Anreißung der Weltherrschaft über GoogleMaps!

Sinn:
Spaß an der Freude!

[poll id="1"]
[poll id="2"]

20 Kommentare12. September 2011 | re:publica vom 2. – 4. Mai 2012 in der Station Berlin

Artikel von

Na das wird ja immer besser. Die Karten sind halbwegs gesichert, das Datum steht fest und nun erfahre ich auch noch, dass die re:publica mal super nah an meinem Wohnort gelegen ist. Das wird doch ein Fest. Und Angst haben, dass ich nachts nicht nach Hause finde brauche ich auch keine mehr zu haben – traumhaft!

Vom 2. – 4. Mai 2012 geht’s in der Station Berlin rund und mindestens eine Million Milliarde Bogger, Twitterer, Fashion-Bloggerinnen und Hipster werden dann das touristische Zentrum von Berlin mit Club Mate-Flaschen vollstellen. Da lade ich doch herzlich zu einem Flaschen-Flashmob (im folgenden FF genannt) ein, in dem wir ein riesiges Kätzchen aus Club Mate-Flaschen auf den Boden stellen, um dann auf den Google-Satelliten zu warten, danach Google ’ne Petition schicken und somit für immer bei Google Maps ein Kätzchen aus Kronenkorken zu sehen ist =)

UPDATE: Da in den Kommentaren jetzt schon wieder gezankt wird, ob Kätzchen oder Einhörner und Mate oder Sterin, gibt’s hier jetzt n Voting.

[poll id="1"]
[poll id="2"]

Kommentare deaktiviert11. August 2011 | Photoshop Tricks: Content Aware

Artikel von

Cool! Bryan O’Neil Hughes zeigt zwei ganz simple Tricks, an die ich nicht immer sofort denke, wenn ich mal eben schnell was photoshoppen muss. Der inhaltssensitive Pinsel ist ja super. Aber wenn die Hand mal nicht so ruhig ist, und man gebogene Linien oder anderes Shishi retouchieren muss, dann ist der Tipp mit dem Pfad super.

Im zweiten Trick zeigt er, wie man kleine Bereiche ohne großartige Nachbearbeitung inhaltssensitiv befühlen kann. Grade das erste Ergebnis mit den 5 Extraköpfen treibt mich auch manchmal in den Wahnsinn ;)

Der ganze Photoshop-Channel auf YouTube ist voll mit diesen Dingern.

(via jnack)

  • Kommentare als RSS