Kommentare deaktiviert26. Januar 2011 | Welcher FIlm bin ich?

Artikel von

Kyle Tezak hat sich seiner Lieblingsfilme angenommen und sie im “Four Icon Challenge” auf 4 Symbole minimalisiert. Toll, dass man sie dennoch erkennt. Bin gespannt, welche er noch hinzufügt. Hier kann man das alles weiter beobachten: Dribble – Kyle Tezak.

(via misterhonk)

2 Kommentare17. Januar 2011 | Ab ins Loch

Artikel von

(via iwdrm)

Kommentare deaktiviert6. Januar 2011 | Daft Punk – Derezzed

Artikel von

Kommentare deaktiviert19. Dezember 2010 | Minimalistische Filmposter

Artikel von

Und wieder gibt’s ne Runde mit minimalistischen Filmpostern =)

Allesamt gibt’s hier: minimalistic film poster

1 Kommentar17. Dezember 2010 | Tristesse am Morgen

Artikel von

Nothing To Fear from Simon Russell on Vimeo.

1 Kommentar16. Dezember 2010 | Neuer Rango Trailer

Artikel von

Yay! Es gibt nen neuen Trailer für Rango! Einer der Filme auf die ich mich ja wirklich schon richtig freue =) Auch, dass auf dem Soundtrack „Mumford And Sons“ vertreten sind finde ich durchaus positiv. In HD genießen und auf den 4. März freuen ;)

(via FFF)

Kommentare deaktiviert8. Dezember 2010 | Trainspotting-Nachfolger?

Artikel von

Laut Danny Boyle, dem Regisseur der Romanverfilmung “Trainspotting”, soll dessen Nachfolgeroman “Porno” wohl in – einer etwas schwammig formulierten – Zukunft auch verfilmt werden:

“Wir haben eine starke Idee, um alle wieder zu vereinen. Wenn die Zeit reif ist und die Schauspieler das richtige Alter aufweisen, um einer Midlife Crisis zu verfallen, wird es passieren. Aber noch sind sie nicht soweit.”

Man darf gespannt sein!
(via moviepilot)

Kommentare deaktiviert4. Dezember 2010 | Pulp Fiction am Morgen

Artikel von

1 Kommentar25. November 2010 | Simplifizierte Filmposter

Artikel von

Über ein iPad-Hintergrundbild bin ich auf Matt Needle aufmerksam geworden. In seinem Portfolio befinden sich richtig gute Illustrationen, darunter auch ein paar abstrahierte Filmposter. Taugen mir total!

Various sets of Movie Posters I have designed in between projects over the past few years.
Including:
Inception
Killer Inside Me
Modern Hitchcock,
Kubrick Collection,
Michael Caine Films.

(via From up North)

Kommentare deaktiviert6. November 2010 | Arte-Tracks mit David Lynch

Artikel von

Auf Arte Tracks gabs am Donnerstag eine Sendung zu David Lynch, welche nun in der Arte +7 Mediathek zu sehen ist:

Darüber hinaus findet man das Ganze auch nochmal auf Youtube.

“The weirdest man in American Entertainment” – diese Auszeichnung (gäbe es sie denn) hätte sich David Lynch redlich verdient. Der Filmemacher, Autor, Fotograf, Maler, Bildhauer und Verfechter kruder Meditationstechniken verkörpert seit über 30 Jahren die dunkle Seite Amerikas. Vom düsteren Frühwerk “Eraserhead” über “Blue Velvet”, “Twin Peaks” und “Lost Highway” bis zu “Mulholland Drive” – David Lynchs Filme und TV-Serien verweisen wieder und wieder auf die düstere “backside” der USA, auf eine irre Parallelwelt hinter der perfekten Fassade. In seinen Werken verschwimmen die Grenzen zwischen Realität und (Alp)Traum.
Selbst als Musiker versucht sich der fast 65-jährige Lynch. Gerade ist das Album “Dark Night Of The Soul” von DJ Danger Mouse & Sparklehorse erschienen, zu dem David Lynch nicht nur die Visuals, sondern auch mehrere Songtexte beisteuerte. „Tracks“ trifft den Großmeister anlässlich der Verleihung des Goslarer “Kaiserrings”, einer der renommiertesten Kunstpreise der Welt, und reden mit ihm ganz wörtlich über Gott und die Welt.

(via kfmw)

  • Kommentare als RSS