2 Kommentare31. Juli 2013 | Und dabei wollte ich nur ein neues Deo kaufen …

Artikel von

Vor ein paar Wochen kam mir die fixe Idee, mein Antitranspirant gegen ein Deo ohne Aluminium zu tauschen. Gesagt, getan, kurz auf die dm-Seite, nach einem aluminiumfreien, geruchsneutralen, veganen Deo geschaut, eins von balea gefunden, gekauft, glücklich geworden.

So einfach hätte es sein können.

Einige Tage später ging es aufgrund von Medienberichten über Nerzöl in Kosmetik im XL-Chat um tierversuchsfreie Produkte. Freudig habe ich von meiner neuesten Errungenschaft erzählt, bis meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin feststellte, dass das Zeug eigentlich nur aus Alkohol und Wasser besteht – Vodka hätte den gleichen Effekt. Da war ich erst einmal baff.
Da sie für eine Naturkosmetikfirma arbeitet, hat sie mir als Alternative natürlich gleich ein Deo von ihrem Arbeitgeber empfohlen, was ich mir vielleicht leisten konnte, aber nicht wollte. Bisher gab’s bei mir halt immer nur die günstigen Drogerieartikel, weshalb eine 600%ige Steigerung meiner Drogerieausgaben erst einmal nicht in Frage kam. Also empfahl sie mir dann den Deo-Zerstäuber Limette Salbei von der dm-Eigenmarke alverde. Dennoch riet sie mir zu teuererer Naturkosmetik. Also ab zu dm, einige wenige Euro investiert und ab in die glückliche Zukunft – dachte ich. Im Nachhinein ärgere ich mich über meine Entscheidung und verstehe, warum sie für teurere Naturkosmetik plädiert; dazu aber später mehr.

Glücklich über meinen Kauf entdeckte ich in dem Podcatcher meiner Wahl einige Tage später die Folge „Hautsache Natur“ der dradio Redaktionskonferenz. Spannend, dachte ich, und hab gleich reingehört.

Nach der Sendung war mir klar: Naturkosmetik ist also wirklich was feines. Ich muss mir nur merken, statt nur noch auf die Vegan-Blume oder die Herstellerseiten zu schauen*, auch nach den drei Naturkosmetik-Siegeln Natrue, BDIH und Ecocert zu suchen und schwupps kann eigentlich gar nichts mehr schiefgehen.

Daraufhin habe ich wieder meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin angesprochen und sie bestätigte mir, dass die 3 im Podcast erwähnten Siegel wirklich gut und relevant sind, sie aber ICEA noch dazu zählen würde.

naturkosmetik_siegel_01naturkosmetik_siegel_02naturkosmetik_siegel_03naturkosmetik_siegel_04

Klasse – Deutschlandradio hat mir was beigebracht und meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin durch Wiederholung mein neues Wissen gefestigt. Tolle Symbiose.

Mit dem Wissen im Gepäck konnte ich meine balea-Produkte nicht mehr guten Gewissens nutzen und wollte gänzlich auf Naturkosmetik umsteigen. Natürlich so gut wie möglich und so teuer wie nötig. Auch hier musste meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin wieder für mich herhalten und ihre Erfahrungen mit mir teilen.

Für meine Ansprüche, die der Titel der Eigenmarke eines großen Discounters sein könnten, empfiehlt sie die Marken alverde & alterra, wobei wohl beides aus der gleichen Fabrik kommt, nur eine andere Verpackung und ein andere Siegel trägt, und alviana. Alverde gibt’s im dm, alterra im rossmann. Alviana dafür im Alnatura-Supermarkt.

Falls es doch mal ein bisschen teurer sein darf, empfiehlt sie Santé, Neobio, Logona, Dr.Hauschka, heliotrop und ahava.

Die Wahl auf alverde fiel dann sehr leicht: Natrue-Siegel, Vegan-Siegel, dm direkt neben der Arbeit. Jetzt konnte mein Großeinkauf starten. Damit auch alles vegan ist, musste ich bei den Haarpflegeprodukten jedoch auf Naturkosmetik verzichten – die enthielten entweder Schellack oder Bienenwachs.

Shampoo? Alverde!
Spülung? (Ja, es ist Quatsch, die Haare sind noch keine zwei Jahre alt ;) ) Alverde!
Duschpeeling? Alverde!
Schaumbad? Prinzessin Sternenzauber – das glitzert ♡
Deo? Alverde!
Duschgel saisonal? Alverde!
Duschgel? Alverde!
Sonnencreme? Alverde!
After-sun? Alverde!
Handseife fürs Badezimmer? Alverde!
Handseife für die Küche? Prinzessin Sternenzauber – die glitzert auch ♡
Lippenpflege? alverde!
Handcreme? alverde!
Haarstylingpaste? balea men!
Haarspray? balea!

10% ärmer und 70% glücklicher als vorher ging ich, ohne an die Zahnpasta (? Alverde!) zu denken, nach Hause und verteilte die Produkte auf Küche und Bad. Das sollte vorerst das Ende der Suche sein.

Doch dann kam Dana im XL-Chat mit der Pressemitteilung vom BUND, dass ⅓ der getesteten Körperpflegeprodukte hormonell wirksame Substanzen beinhalten (Studie als pdf). Um das auf einen Blick zu erkennen, haben sie die App ToxFox entwickelt, die anzeigt, ob das Produkt frei von ebendiesen ist, oder nicht.

ToxFox – Der Kosmetik-Check des BUND (AppStore Link) ToxFox – Der Kosmetik-Check des BUND
Hersteller: Bund fuer Umwelt und Naturschutz Deutschland e. V.
Freigabe: 4+
Preis: Gratis

Nach kurzen überfliegen hab ich diese Studie samt App zur Seite gelegt; Naturkosmetik ist per Definition frei von diesen Substanzen. Also aufatmen, keinen Mist gekauft.

Vor dem Schlafengehen durchblätterte ich noch meinen Feedreader nach den Neuigkeiten auf den einschlägigen Apple-Webseiten und stoß auf einen Artikel im iPhone-Ticker, der sich auf die BUND-Studie bezog und zusätzlich zur ToxFox-App auch noch die „Wer macht’s?“-App verlinkte.

Animals' Liberty - Wer macht's (AppStore Link) Animals' Liberty - Wer macht's
Hersteller: Quimron GmbH
Freigabe: 4+
Preis: Gratis

Da mir die erste App nun das zweite mal an dem Tag über den Weg gelaufen ist und ich außerdem allgemein immer wieder gerne mehr über Tierversuche wissen möchte, habe ich halt beide installiert und wollte, obwohl ich es ja schon wusste, dass sie vegan und ohne hormonell wirksame Substanzen sind, meine Produkte testen.

Zuerst habe ich ToxFox ausprobiert. alverde-Deo in die Kamera gehalten – wunderbar; wie zu erwarten, frei von hormonell wirksamen Substanzen. Dann „Wer macht’s?“ aufgemacht, alverde-Deo gescannt … rot. Rot bedeutet Boykott. Noch mal gescannt. Wieder rot. Ich konnte es fast nicht glauben. Ein Tapser auf das Produkt verrät mehr:

Für die Produkte von alverde werden keine Tierversuche durchgeführt. Allerdings werden die alverde-Produkte in den Dalli-Werken hergestellt, die noch Tierversuche durchführen. Zudem stehen sie im Zusammenhang mit der Grünenthal GmbH – einem Pharmazeutik- und Forschungsunternehmen, das für die eigenen Produkte ebenfalls noch Tierversuche durchführt.

Ich war irritiert und wollte das nicht glauben. Warum sollte das Produkt die Vegan-Blume tragen, wenn es in einer Fabrik hergestellt wird, in der Tierversuche durchgeführt werden? Auch, wenn die Tierversuche nichts mit den alverde-Produkten zu tun haben, würden sie offenbar durch den Verkauf der als vegan gekennzeichneten Produkte doch querfinanziert. Da musste ich erst einmal ’ne Nacht drüber schlafen.

Als ich am nächsten Morgen mein Deo benutze, kam das komische Gefühl wieder hoch. Das kann nicht sein, das soll nicht sein und das ist bestimmt nicht so. Verleugnung. Mein Tag würde ganz im Zeichen der Recherche stehen. Irgendwo muss sich doch ein Textfetzen finden, der den vermeintlichen Irrtum klärt.

Ich wurde sehr schnell fündig – anscheinend ist das „Dalli-Problem“ schon länger bekannt:

Fakt ist: Rossmann schließt Tierversuche für seine Eigenmarken (Rival de Loop, Alterra etc.) nicht aus. DM (P2, Balea, Alverde etc.) aber schon. Alterra und Alverde werden für Rossmann und DM beim gleichen Werk (Dalli) unter der CEP hergestellt. Die Dalli-Werke und auch die dazugehörigen Firmen Mäurer & Wirtz sowie Grünenthal sind nicht tierversuchsfrei. Nach Auskünften (und dies zeigen auch die Zertifizierungslabels) werden in den Werken aber keine Tierversuche für Herstellung und Entwicklung der Marken Alterra und Alverde durchgeführt.

(Knapp ein Jahr später gibt es eine neue Stellungnahme, in der Rossmann sehr detailliert auf das Thema Tierversuche eingeht und garantiert, dass für die Kosmetikprodukte keine Tierversuche durchgeführt werden.)

Nachdem der Artikel veröffentlicht wurde und er auf facebook alverde erreicht hat, äußerte sich alverde zu den Problemen.

Auch legt dm-drogerie markt Wert darauf, mit allen Lebewesen respektvoll umzugehen, daher führen wir mit unseren Qualitätsmarken keine Tierversuche durch und geben auch keine Tierversuche in Auftrag. Dazu haben sich auch unsere Lieferanten verpflichtet. (Quelle)

Ich musste also die traurige Wahrheit akzeptieren: Wenn ich alverde-Produkte kaufe, bezahle ich zu einem kleinen Teil passiv Tierversuche mit.
Meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin hatte also recht – Discount-Naturkosmetik hat ihren Preis.

Nun musste ich mich entscheiden, ob ich auf vegane Naturkosmetik setze und dafür die ganzen Vorteile von Naturkosmetik genieße, damit aber eine Produzenten finanziell unterstütze, der für andere Produkte Tierversuche durchführt, oder ob ich auf die konventionellen dm-Produkte wie balea oder rossmann-Eigenmarken umsteige, die auch vegan sind und – vermutlich – nicht in Fabriken, in denen für andere Produkte Tierversuche durchgeführt werden, hergestellt werden, aber dafür viele chemische und zum Teil hormonell wirksame Substanzen beinhalten, die, bevor sie in der EU zugelassen werden, vorher durch Tierversuche getestet werden müssen.

Da der Dalli-Artikel schon etwas älter war, beschloss ich erst einmal, direkt dm anzuschreiben. Nach einem Tag kam die Antwort:

Die Dalli-Werke GmbH&Co.KG und die Grünenthal GmbH sind verschiedene, voneinander unabhängige Unternehmen.

Für die in den Dalli-Werken hergestellten Kosmetikprodukte gelten die gesetzlichen Vorschriften zu Tierversuchen für dieses Geschäftsfeld, die selbstverständlich eingehalten werden.

Dies bedeutet, dass Tierversuche weder selbst durchgeführt noch in Auftrag gegeben werden.

Warum dies auf der Internetseite so angegeben ist, wissen wir leider nicht. Darauf haben wir keinen Einfluss – dies entscheidet der Anbieter selbstständig.

Heißt das, dass in den Werken nur keine Tierversuche für Kosmetik durchgeführt werden? Oder werden dort überhaupt keine Tierversuche durchgeführt?

Moralisch finde ich mich in einer Zwickmühle wieder, die mir sehr deutlich vor Augen führt, wie machtlos man als Verbraucher eigentlich ist, wenn man nicht investigativ recherchiert und oder zusätzlich noch das Geld für gänzlich ethisch vertretbare Produkte aufbringen kann. Wo findet man die eigentlich? Und haben die nicht vielleicht auch Dreck am stecken? Vermutlich ist ja die beste Lösung, den Körper einfach natürlich altern zu lassen und so wenig Kosmetik wie möglich zu benutzen. Deos & Shampoo werden bestimmt überbewertet.

Aber ganz so leicht wollte ich nicht aufgeben. Also habe ich mir den letzten Samstag geblockt und bin für zwei Stunden im dm & im Reformhaus abgetaucht, hab Produktfotos gemacht, Datenblätter abgerufen, Shampoos gescannt, Beratungsgespräche geführt, neue Firmen kennengelernt, bei Preisen geschluckt, unaussprechliche Zutaten gegoogelt und Produktanfragen gestellt.
Für mich und meinen Geldbeutel wird es immer klarer: Es geht nicht 100% ethisch korrekt. Der teurere Lippenpflegestift von Weleda ist sicher in einer moralisch besseren Fabrik hergestellt worden, enthält jedoch Bienenwachs und ist somit nicht vegan. Der Lippenpflegestift von alverde kommt aus den Dalli-Werken, ist dafür aber vegan besiegelt.

Ich denke, ein Großteil meiner Kosmetikprodukte wird weiterhin von alverde kommen, dennoch werde ich mich immer wieder nach Alternativherstellern wie z. B. Dr. Hauschka, Weleda oder i+m umsehen. Um einen Anfang zu machen, sollen mein Shampoo und mein Deo nicht mehr von alverde kommen. Das neues Shampoo wird mit Sicherheit das i+m Shampoo Glanz Zitrone für 9.90€ – es sei denn, Weleda meldet sich noch auf meine Produktanfrage, bevor ich mein altes Shampoo aufgebraucht habe.

Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch ein Deo. Vielleicht hat ja meine Haus-und-Hof-Kosmetikerin einen Tipp für mich …

*dm hat tatsächlich bei so gut wie jedem Eigenmarken-Produkt unter „Produktdetails“ stehen, ob das Produkt vegan ist, oder eben nicht =)

2 Kommentare28. Juli 2013 | Aufgeräumt

Artikel von

Nachdem ich vor knapp 1½ Jahren aufgehört hab das Internet mit meinem Blog zu bespielen, habe ich immer mal wieder gemerkt, dass ich doch das ein oder andere mitzuteilen habe und mit app.net von der Zeichenlänge nicht ausreicht. musslautsein.de habe ich jedoch nicht die als die geeignete Plattform empfunden, da ich hier ja bisher nur reblogged habe und finde, dass meine Interessen sich in der letzten Zeit zu sehr weiterentwickelt haben um in das gemachte Nest zu hüpfen … 

@musslautsein
musslautsein Vor über einem Jahr habe ich aus Gründen mit dem Bloggen aufgehört. Inzwischen habe ich ganz andere Interessen und möchte wieder anfangen zu bloggen. Sollte ich auf dem alten Blog weiter machen, das alten löschen und neu starten, oder ein zweites machen?

Die Bedenken wurden jedoch von meinen #adn-Followern in Windeseile zerschlagen!

@hynkl
hynkl @musslautsein … auf dem alten weitermachen, wenn Du inhaltlich noch dazu stehst und entsprechende Resonanz hättest. Vielleicht kurz erzählen, warum Du aufhörtest, wie es Dir ging und warum Du nun wieder anfängst. :)
@sirtomate
sirtomate @musslautsein Mach dein altes weiter, ist weniger Stress und das schöne an Blogs ist ja, dass es nicht wichtig ist, dass du immer die selben Themen hast! Wenn du Druck brauchst, mach doch bei den @ironbloggeradn mit ;)
@kroegodil
kroegodil @musslautsein Ist völlig egal, tu das, womit du dich am besten fühlst.

(Führe das alte Böog einfach weiter)
@sr_rolando
sr_rolando @musslautsein Scheißegal. Schreib einfach. Über evtl. Inkonsistenzen im Archiv stolpert eh niemand.

Also geht’s jetzt hier weiter als wäre ich nie weg gewesen – nur mit anderen Inhalten, als hätte ich jetzt andere Interessen. Und unregelmäßig bestimmt auch! Und das Bloglayout ist ein bisschen verändert – die zwei Sidebars gefielen mir nicht mehr und die Schrift war zu klein und der ZAB sowieso Mist und überhaupt. Also alles beim alten und trotzdem neu!

Kommentare deaktiviert18. Juni 2013 | Erdbeertorte

Artikel von

Ich beneide alle, die im Sommer Geburtstag haben & frische Erdbeertorte bekommen.

20130618-042626 nachm..jpg

20130618-043804 nachm..jpg

Kommentare deaktiviert17. Mai 2013 | Dead man stalking – endlich Riddick

Artikel von

Endlich! Wir warten schon so lange darauf. Im Herbst kommt endlich der dritte Teil der Riddick Trilogie. Der Trailer zeigt schon wirklich viel Action & ich hoffe, daß das nicht schon die besten Szenen waren. Aber wenn ich von den anderen beiden Filmen ausgehe, gibt es da noch einiges an Reserven.

Da das BGH die Entscheidung zu eingebetteten Videos gerade an den EuGH weitergegeben hat & es noch nicht so richtig klar ist, ob wir uns damit in die rechtliche Scheiße setzen hier nur ein Link zum Riddick: Dead Man Stalking Trailer.

Viel Spaß, wir sehen uns im Kino.

Kommentare deaktiviert8. Mai 2013 | re:publica 2013 – 3 Tage gammelbloggern

Artikel von

Die re:publica 2013 ist vorbei & kann nur als voller Erfolg gewertet werden: Ich bin Mayor of Gammelblogger geworden.

 

Ich habe dieses Jahr kein Ticket gekauft & konnte mich total auf das wichtigste, die vollen 3 Tage stattfindende Panel konzentrieren: Die Gammelblogger mit re:bier, re:wiedersehen, re:quatschen, re:usw!

Alle sind mal vorbei gekommen, das Wetter war klasse (ich bin ein bißchen braun geworden) & die Sessions so schnell wie noch nie bei YouTube online.
Ich freu mich schon aufs nächste Jahr. & damit auch dann wieder alles so wird, wie wir es uns wünschen gibt es auch wieder die obligatorische Umfrage.

Freddi hat sich tatsächlich auch ein paar Sessions angesehen, vielleicht erzählt er noch davon.

Ach ja: Photos gibts dann drüben bei Diskotod.

Kommentare deaktiviert28. April 2013 | DiE Mediathek App Alternative

Artikel von

Seit die Mediathek App ihren Geist aufgegeben hat, wußten wir lange nicht, wie wir die verpaßten Sendungen unabhängig von Sendezeiten & Online-Speicherung der Sender gucken können. Denn synchrones Fernsehen ist Zwang!

Ich habe lange gesucht & Vavideo gefunden. Es gibt zwar keine Desktop-App, aber die Suche & der Download direkt auf der Website stehen der Mediathek-App in meinem Test in nichts nach.
Also: Der König ist tot. Es lebe der König. Fernsehen wie ich es will.

Kommentare deaktiviert4. April 2013 | Ab jetzt wird alles anders!

Artikel von

Wie der geneigte Leser vielleicht schon festgestellt hat, ist hier schon länger nichts mehr passiert. Falls du uns nicht ehh längst aus deinem Feedreader gekickt hast. Außerdem hat Freddi die Bilder entfernt. Wenn ich mal zu viel Zeit habe, lad ich die, bei denen die Bildrechte glasklar sind (eigene & unter der geeigneten CC-Lizenz stehende Bilder) wieder hoch.
Ansonsten: einen Photoblog hab ich schon, eine Ablage für Kuriositäten im RL auch. Bleibt noch Text.
Ich hab manchmal den Drang mich mitzuteilen & das wird sich ab jetzt hier ergießen.

Viel Spaß (für mich hoffentlich)!

Kommentare deaktiviert1. Januar 2013 | Auf ein neues …

Artikel von

… Jahr.

Na, noch schön im Delirium‽ Das mit den guten Vorsätzen laß ich diese Mal sein.
2013: zeig, was du kannst!

Kommentare deaktiviert29. Dezember 2012 | hike – man weiß es nicht …

Artikel von

Hmhmhm, hike ist also seit heute im deutschen AppStore/ Google play/ Windows Marketplace.
Auf jeden Fall besser als WhatsApp, aber muß das sein? Noch ein Kommunikationskanal? Für mich wäre es die Brücke zu meinen androiden Kontakten.

Schauen wir mal …

Kommentare deaktiviert4. Dezember 2012 | The TCHIK Hartz Christmas

Artikel von

Du riechst nach Kotze & die Engel singen im Chor ♫

Ich bin (bis jetzt) unglaublicherweise von dem Lied, was keiner hören will & doch jeden Dezember wieder hoch- & runtergedudelt wird, verschont geblieben. Aber ich war auch noch nicht auf dem Weihnachtsmarkt.

Aber um uns langsam drauf einzustimmen, haben  die The Toten Crackhuren Im Kofferraum Mädels eine erträglichere Version gemacht, die ich dir jetzt auf ihren Wunsch hin gezeigt habe.

*lalala & #yeah, auf ein neues Album im nächsten Jahr können wir uns auch freuen!

  • Kommentare als RSS